Heimatverein Till-Moyland stellt
3. Infotafel in Till auf

Till, 06.02.2021
Die Stele weist auf die im 18. Jahrhundert bestehende Grenze zwischen Till und Moyland hin.
Der Landwehrgraben bildet die Grenze zwischen den Herrlichkeiten Moyland und Till. Die Grafen, später die Herzöge von Kleve, dann die Kurfürsten von Brandenburg und die Könige von Preußen waren die Herren von Moyland und Till.
„Dank der Recherchen unseres Vereinsmitgliedes Paul Uehlenbruck aus Till-Moyland, der auch für diese 3. Infotafel die Idee und den Text lieferte, können wir mit dieser neuen Stele unser kleines und geliebtes Dorf weiter verschönern“, so Willibert Schümmer, 1. Vorsitzender des Heimatvereins. Die Stele steht an der Zufahrt zur Seniorenresidenz Till-Moyland.


Nistkastenbau auf dem Hof Beeker

Am 26.09.2020 haben die Kinder auf dem ehemaligen Hof Beeker einen Nistkasten gebaut. Zur Stärkung gab es Getränke und selbst gebackenes. Am Ende konnte jedes Kind ein neues Heim für Meisen sein Eigen nennen.


Heimatverein Till-Moyland radelte zur Thornschen Mühle/NL

Viele Mitglieder des Heimatvereins radelten am 15.08.2020 noch bei hoch sommerlichen Temperaturen  zunächst von Till bis zum Draisinenbahnhof in Kleve. Von hier startete die ca. 45 km lange landschaftlich reizvolle Rundtour. Nach einer gemütlichen Rast im Schatten der Thornschen Mühle hieß es wieder auf die Räder und los zu einem Weingut. Bei Kaffee und Kuchen und natürlich Wein direkt vom Erzeuger genossen die Radler die schöne Natur bevor es über Groesbeek wieder Richtung Kleve startete.

Und wieder ein Stück Heimat mehr erfahren. 🙂


Weihnachtsbaumverkauf in Till-Moyland

Am 07.12.2019 wurden im Ortszentrum weihnachtliche Lieder gesungen und der Tiller Weihnachtsbaum von den Kindern mit selbstgebastelten Weihnachtsschmuck verziert. Anschließend verteilte der Nikolaus Süßigkeiten an die Kinder.



Bei weihnachtlicher Stimmung konnten gegen eine kleine Spende warme Getränke genossen und schöne Weihnachtsbäume erworben werden.

Category
Tags

Comments are closed